Heiliger Alltag

Gerade habe ich mir dieses Lied beim Wäsche falten angehört. Es ist zur Zeit eines meiner Lieblingslieder…Und plötzlich habe ich Gottes Gegenwart ganz deutlich gespürt. Und die banale Tätigkeit des Wäschefaltens wurde plötzlich Teil eines Gottesdienstes…mein Herz öffnete sich für Jesus und ich begriff wieder ein kleines Stückchen mehr, was es bedeutet, Anbetung als Lebensstil zu haben! Immer und überall ein anbetendes Herz zu haben, offen zu sein für die Gegenwart unseres großen Gottes, bereit zu sein Ihm Ehre zu geben, egal womit ich gerade beschäftigt bin. Die Frau, die in dem Video singt hat selbst drei Kinder und ich habe in einem Interview einmal gehört, wie sie davon erzählte, dass sie so eine Art ‚Anbetungsknopf‘ hatte, den sie drückte, wenn sie auf die Bühne ging und die Gemeinde in die Anbetung führte. Zuhause aber, beim Windeln wechseln und kochen, da war sie ’nur‘ Mama, festgefahren in den alltäglichen Abläufen. Bis sie verstand, dass dieser ‚Anbetungsknopf‘ immer gedrückt sein muss – egal, was sie tut. Was für eine Herausforderung! Ich wünsche mir, eine Frau zu sein, die immer anbetet!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Heiliger Alltag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s