Ein Gebetsanliegen

Wir hatten heute eine Untersuchung mit unserem Tim im Krankenhaus wegen des Nierenstaus, der während der Schwangerschaft festgestellt wurde. Leider ist eine Niere noch sehr stark gestaut und der Arzt möchte nun eine weitere Untersuchung durchführen, bei der ein Kontrastmittel in die Blase gespritzt wird und so festgestellt werden kann, ob ein Reflux besteht – der Urin also wieder aus der Blase zurück in die Niere fließt. In dem Falle wäre die Klappe, die das normalerweise verhindert nicht intakt. Es kann aber auch sein, dass die Klappe funktioniert und der Harnleiter einfach nur zu eng ist und die Niere sich deswegen staut. Das wäre anscheinend die harmlosere Variante.

Ganz im Sinne des letzten Beitrages ‚Sorge dich nicht‘, will ich mich nicht sorgen und alles bei Jesus abgeben. Wir als Familie beten, dass sich bei dieser zweiten Untersuchung herausstellt, dass die Klappe intakt ist. Und wir wollen weiterhin für ein Wunder beten, dass der Nierenstau einfach weggeht. Betet ihr mit?

 „Siehe, ich bin der Herr, der Gott allen Lebens; sollte mir irgend ein Ding unmöglich sein?“ Jer. 32,27
„Du bist der Gott, der Wunder tut!“ Ps. 77,14

Advertisements

6 Gedanken zu „Ein Gebetsanliegen

  1. Herzlichen Dank, ihr Lieben! Eure Gebete bedeuten mir/uns sehr viel. Was für ein schönes Gefühl durch das Gebet miteinander verbunden zu sein. Jesus segne euch reichlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s