‚Genießen Sie es!‘

Ich hatte heute einen weniger guten Tag. Ich war sehr müde, die Kinder haben am laufenden Band gestritten und wir hatten einen Zahnarzttermin. Ich habe heute definitv zu oft genervt die Augen verdreht. Um halb 10 Uhr morgens fühlte ich mich schon so, als wäre ich einen Marathon gelaufen. Um 11 war der Termin beim Zahnarzt. Mit. allen. Kindern. Es graute mir.

Ich weiß nicht, wie oder warum meine Kinder das machen: aber wenn es darauf ankommt, sind sie (meistens) vorbildlich. Als würde man einen unsichtbaren Schalter umlegen. Zu Hause: Gebrüll. Öffentlichkeit: Leise und freundlich. Zu Hause: ‚NEIN. MAMA!!‘ Öffentlichkeit: ‚Ja. Mama.‘ Das funktioniert meistens. Nicht immer. Und ich bin für diesen unsichtbaren Schalter sehr dankbar.

Meine Kinder waren also Engel in der Zahnarztpraxis. Selbst unser Jüngster, der ebenfalls daheim nur gequengelt hat, strahlte mit seinen Schwestern um die Wette. Die Untersuchung lief gut, keine Löcher, kein Karies. Puh.

Als ich dann alle meine Kinder eingesammelt habe und mich verabschieden wollte, sagte der Zahnarzt noch: ‚Genießen Sie diese Zeit mit ihren Kindern. Sie werden so schnell groß! Sie hören das wahrscheinlich oft, aber es ist wirklich so: genießen Sie diese Zeit.‘ Ich hatte einen kurzen Flashback zu den Minuten, bevor wir zu Hause los sind. Ich wollte schon sagen: ‚Meine Kinder sind nicht immer so.‘ Statt dessen sagte ich: ‚Ich nehme mir das zu Herzen.‘

Und das will ich wirklich. Denn auch wenn es manchmal anstrengend ist bis zum geht- nicht- mehr, und ich mich mir ein One Way Ticket nach so-weit-weg-wie-möglich wünsche und es mich ärgert, wenn bei jedem Essen irgendeine Zutat dabei ist, die mindestens ein Kind zu Ekelattacken bewegt, auch wenn die Dreckwäsche nie, nie, nie weniger wird und mein Kind plötzlich wieder in die Hose pinkelt, obwohl es doch schon so gut geklappt hat. Das alles ist nur die eine Seite der Medaille. Es gibt die schönen Momente, die mir Freudentränen in die Augen treiben. Selbst an Tagen wie heute. Die kleinen Hände, die mir eine ‚Frisur‘ machen. Das kleine Baby, das mich anlächelt und mit mir kuschelt. Das ins Ohr geflüsterte Geheimnis. Lautes gemeinsames Lachen am Spielplatz.

‚Genießen Sie es!‘

Der Satz ist heute bei mir hängengeblieben. Und ich will in an euch weitergeben. Genießt es! Genießt eure Kinder. Inmitten von allem Chaos und Wachstumsschüben, Zahnen, schlaflosen Nächten und Schnupfnasen. Genießt eure Kinder. Sie werden so schnell groß.

Advertisements

4 Gedanken zu „‚Genießen Sie es!‘

  1. Danke! Es gibt Dinge,die muss man manchmal von anderen hören. Ich heute von dir!

    Liebe Grüße und reichen Segen,

    Susanne (die wieder zwei Waschmaschinen hat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s