Ein Weihnachtsgedicht

Unsere 9jährige Tochter durfte sich ein Gedicht für die Weihnachtsfeier in ihrer Schule raussuchen. Irgendwie fanden wir keines, das ihr gefiel und so hab ich eines für sie geschrieben, das ihr auch zusagte und das sie nächste Woche in ihrer Klasse aufsagen wird.

Das hat mich so gefreut und deshalb möchte ich es auch mit euch teilen. Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Adventswoche. Lasst euer Herz ganz fest verankert sein in dem Wissen, dass Jesus für dich kam.

wesley-tingey-182283

Weihnachtswunder

Weihnachtshoffnung, still versteckt
inmitten allen Glanzes
öffnet sich das Herz ganz sacht
und hofft auf heiles Ganzes.

Weihnachtsfreude, übersprudelnd
leuchtend hell und warm.
Das Herz tanzt bunte Freudenkreise,
es flieht der kalte Harm.

Weihnachtsschmerz, leise Tränen
fließen einsam vor sich hin.
Für manche pocht das Herz verlassen
und das Fest macht keinen Sinn.

Weihnachtswunder, Neuanfang.
trotz Trauer: Frieden, helles Licht,
es staunt groß mein kleines Herz:
Jesus kam für mich.

greyson-joralemon-171172

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Ein Weihnachtsgedicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.