Sonne im Haus

Ich liebe den Klang dieser drei Worte: Sonne. Im. Haus.

Was kommt dir da als erstes in den Sinn? Wärme? Sonnenschein durchs Fenster? Gemütlichkeit? Frieden?

Ich sehe mich bei dem Klang dieser Worte auf unserer Couch sitzen, einen dampfenden Tee in einen Hand und in der anderen eine gute Lektüre.

Das Magazin ‚Sonne im Haus‘ zum Beispiel! Denn was so wunderbar klingt, gibt es wirklich zum anfassen, zum lesen, zum genießen. Zwei Mütter aus Österreich hatten es auf dem Herzen die Werte der Mutterschaft wieder in das Zentrum der Gesellschaft zu rücken und Müttern Wertschätzung auszusprechen. Herausgekommen ist dieses wunderbare Magazin, das vier Mal im Jahr erscheint und in Österreich, der Schweiz und Deutschland gelesen wird.

ausgabe_1_4_werbung.

Manuela und Tatjana sind Vorbilder und Vorreiterinnen. Mit einer wunderbaren Vision ermutigen sie Mütter und zeigen auf, wie wertvoll Mamasein ist.
Hier stellen die beiden ihr Projekt kurz vor:

‚Der Alltag mit Kind und Kegel ist erfüllend und fordernd, wunderschön und zugleich
anstrengend, deshalb brauchen Mütter immer wieder frischen Wind in den Segeln. Das
tägliche Leben mit seinen kleinen und großen Herausforderungen ist kein leichter
Spaziergang, er gleicht wohl eher einer Gebirgswanderung.
Wir, Tatjana Schnegg und Manuela Fletschberger, selbst Mütter von insgesamt sieben
Kindern, haben das Müttermagazin SONNE IM HAUS ins Leben gerufen. Wir wollen Ihnen, liebe Mutter, für Ihre Berufung Rückenwind geben und zwar auf ganz neue Art und Weise.
Durch das Lesen in unserem Magazin bekommen Sie frischen Wind in die Segel und jede
Menge Werkzeug in die Hand, wie man sich erfolgreich dem Familienalltag stellt. Das ist
aber nur der Anfang, denn im Zentrum unserer Texte stehen SIE! Wissen Sie, wie unendlich wertvoll Sie sind? Wissen Sie, dass Sie das Herz der Familie sind?
Ohne störende Werbeeinschaltungen bietet das wertorientierte Müttermagazin SONNE IM HAUS Platz für gehaltvolle und vor allem lebensnahe Erfahrungsberichte, sowie
praxiserprobte Anregungen. Texte mit Tiefgang und echter Herzensstärke zeichnen den Inhalt aus. Mitten aus dem Leben treffen sie mitten ins Herz und geben neuen Schwung für die mütterliche Berufung.‘

Ich habe schon einige Zeitschriften durchgelesen und bin einfach begeistert und berührt, was die beiden da auf die Beine stellen. Weitere Infos findet ihr auf http://www.sonneimhaus.at

Und eine glückliche Alltagsliebe Leserin kann nun hier ein Ganzjahres Abo von Sonne im Haus gewinnen! Alles was du machen musst, ist hier oder auf der Alltagsliebe Facebook Seite einen Kommentar hinterlassen und schreiben, welches Bild, Gefühl, Gedanke…dir in den Sinn kommt, wenn du ‚Sonne im Haus‘ hörst. Das Gewinnspiel geht bis Sonntag, den 14.1.2018, 12:00 Uhr. Unter allen Kommentaren wird die Gewinnerin ausgelost und der Name auf Alltagsliebe veröffentlicht.  Viel Freude beim Nachdenken, mitmachen und hoffentlich gewinnen!

Danke, liebe Manuela und Tatjana, das ihr das Abo zur Verfügung gestellt habt!

Von Herzen,
Eure Inka

 

Advertisements

38 Kommentare zu „Sonne im Haus

  1. Hallo Inka,
    oh wie ich deinen Blog liebe und wie sehr du mir oft aus dem Herzen sprichst oder mich mit deinen Worten und Ideen für meinen Alltag ermutigst.
    Ich denke bei dem Satz Sonne.Im.Haus an ganz viel Licht, Wärme, Geborgenheit und Liebe die ein solches Haus für seine Bewohner und Gäste ausstrahlt.
    Ganz liebe Grüße von Veronika

    Sei gesegnet!

  2. Oh ich freu mich jedes Mal über Sonne im Haus. Dann lass ich mir zusammen mit einer Tasse Kaffee, ins Gesicht scheinen und höre auf Gott. Die Sonne im Winter lässt mich innehalten und genießen. Vielen Dank für das Gewinnspiel!! Liebe Grüße 🙂

  3. Sonne im Haus! Da denk ich sofort an meinen Blognamen „Mein Sommerzimmer“! Das ist sehr hell und hat durch den Wintergarten wirklich viel Licht. Ich denke auch an ein Buch, welches ich zum Thema „Mama sein“ las als meine Kinder noch jünger waren. Ich denke daran, das ich so gesegnet bin, das ich „Hauptamtlich“ Mutter und Hausfrau sein konnte. Jetzt sind die Kinder größer, ich strecke langsam wieder meine Flügel mehr nach Außen aus. Ergänzend zu dem was ich als Mutter und Hausfrau lernen durfte bilde ich mich unter anderem gerade als Seelsorgerin aus (auch mit Schwerpunkt Kinder-und Jugendseelsorge), bin immer wieder mit Jugendlichen zusammen (neben den eigenen 😉 und liebe es meine Gedanken auf „meinem Sommerzimmer“ festzuhalten. Herzlichen Gruß, Sandra

    1. Liebe Sandra, danke für deinen Kommentar! Und ‚Sommerzimmer‘ ist so ein schöner Blogname…da werde ich mich gleich mal umschauen! Alles Liebe!

  4. Gerade heute hat die Sonne die Wohnung durchflutet. Ein Gefühl von Leichtigkeit und Energie kam da auf. Aufbruch in den Frühling all die Dinge tun , wozu man in der dunklen Winterzeit zu träge war. Noch ist der Winter nicht vorbei, aber das Gefühl des Kommenden war eine kleine Weile ganz stark.

  5. Na gut, dann eine ganz ehrliche Antwort: Mein erster Gedanke bei dem Titel mit dem Titelbild war… Bei Sonne sieht man die dreckigen Fensterscheiben so schön. Hm, wahrscheinlich habe ich dieses wunderbare Magazin nötig 🙂 Ich schau mir die Seite mal genauer an… Liebe Grüße, Martha

    1. =) Ja, das mit den dreckigen Fensterscheiben kenne ich…ich versuche das großzügig zu übersehen! =) Danke fürs Mitmachen, du Liebe! ❤

  6. Freude. Friede. Lachen. Wärme. Licht. Liebe.
    Vielen Dank für deinen blog. Ich fühle mich immer sehr ermutigt und liebe deine Art zu schreiben!

  7. Liebe Inka,
    Vor einigen Tagen hat meine Freundin mich auf deine Seite aufmerksam gemacht und ich bin ganz begeistert.
    Heute war der perfekte Tag Sonne.im.Haus und da fielen direkt die ganzen ungenutzten Fenster auf, aber wen stört‘s?
    Für mich bedeutet es: auf unserem kleinen Balkon mit einer Tasse Kaffee zu sitzen und ein paar Seiten zu lesen, ganz für mich allein ohne Haushalt und Kinder, traumhaft!
    Sei gesegnet und ich freue mich schon auf den nächsten Block

  8. Sonne im Haus bedeutet, dass die Sonne scheint. Sie strahlt mich an, die ich in meinem Haus sitze, oft genug gefangen im Kreisen der Gedanken um alles und nichts. Du bist so hell, liebe Sonne, ich schließ die Augen, ich sehe nicht mehr die fleckigen Fenster, die Fingertapsen auf dem Tisch, den Korrekturstapel auf dem Pult – ich sehe ein warmes Rot hinter den geschlossenen Lidern, und fühlen tue ich es auch. Gott macht das Haus meines Herzens licht!

  9. Bei Sonne im Haus denke ich an meine Terrassenfenster. Davor habe ich zwei Blumenbänke mit Orchideen stehen. Zuwenig Sonne lässt die Pflanzen nicht gedeihen, zuviel verbrennt sie. Heute hatten wir ein Stunde Sonne. Das ist ja im Moment eine Seltenheit. Ich war draußen im Garten, habe die letzten Sturmreste verräumt. Meine Orchideen musste ich allerdings schon vor der Sonne schützen. Mich hat sie gewärmt und mir gezeigt, dass das Dunkel nicht ewig ist. Hoffnung auf ein Frühjahr mit neuen Pflanzen und Blumen. Sonne im Haus. So schön….

  10. Ehrlich gesagt musste ich sofort an meine Mama denken!
    Wenn ich egal ob früher oder heute noch nach Hause komme, dann spüre ich sofort, dass sie da ist, und dann ist auch die Sonne im Haus! Sie bringt mich zum Strahlen, am besten in einem mir vertrauten Umfeld: Zu Haus!
    Hach ja! Sie weiß es – und doch muss und werde ich ihr das immer wieder sagen.
    Viele Grüße in das noch neue Jahr hinein!

  11. Die Sonne im Haus ist total super und überlebenswichtig… V. a. im Winter… Wenn dann so wie heute die Sonne ins Haus scheint ist das einfach gigantisch und man bekommt automatisch gute Laune!!
    LG nuxi-popuxi

  12. Sonne im Haus lässt das zu Hause strahlen und man fühlt sich noch wohler als sonst.
    Und ich habe immer das Gefühl, alle Projekte und Aufgaben gleichzeitig beginnen und umsetzen zu wollen.
    Die Zeitung klingt sehr gut, ich würde mich sehr über den Gewinn freuen.
    Dein Blog ermutigt mich darauf zu vertrauen, dass Gott uns versorgt, Danke! ❤️

  13. Wärme und Licht. Kindermädchen und offene Türen. Hach, gerade sehne ich mich sehr nach ein wenig Sonne in all dem
    Grau. Aber das Kinderlachen ist bei jedem Wetter wärmend. Danke für deinen Blog, er fasziniert mich. Du hast eine ganz andere Spiritualität als ich sie habe und das ist manchmal befremdlich aber auch sehr bereichernd. Liebe Grüße Sandra

  14. Hallo liebe Inka
    Vielen Dank für dein Bericht über Sonne im Haus! Sonne ist einfach wunderbar und bei dem Titel denk ich an Wärme,Freude und Liebe im Haus.
    Würde mich sehr freuen. Ich beziehe die Zeitschrift schon seit einem halben Jahr ,wüsste aber einige Frauen denen ich sie verschenken könnte.
    LG (mein erster Kommentar)
    Christina

    1. Hallo liebe Christina! Ich freue mich, wenn ich Kommentare bekommen – danke für deinen allerersten! =) Wie schön, dass du die Zeitschrift schon kennst….viele Segensgrüße! Deine Inka

  15. Huhuuu,
    bei Sonne im Haus denke ich zwar natürlich auch an die Scheiben, ob sie sauber sind, oder offenbar wird, wie selten man sie in der „dunklen“ Jahreszeit putzt 😉
    Aber generell ist Sonne im Haus gleich Leben im Haus, Wärme, Freude und Genuß… Vor allem die erste Sonne im Jahr die wärmt ist ein Segensgefühl und man wird dankbar für Licht und Wärme.
    Liebe GRüße!
    Tina

  16. Liebe Inka,
    mein erster Gedanke war:
    sobald die Sonne durch die Fensterscheiben scheint, sieht man die vielen patschigen Handabdrücke, von meinen Kindern, die das Leben so besonders und wertvoll machen. Ich lerne mit Gottes Hilfe, meine Kinder (und die damit verbundenen Arbeiten (Wäschebergemonster, DRECKIGE Fensterscheiben, ein Haus voller rumliegendes Spielzeug und vieles mehr…:) jeden Tag dankbar und freudig anzunehmen. Und mit Sonne im Haus macht das Erledigen der Arbeit, die immer mehr zur Kür, statt zur Pflicht wird, einfach noch mehr Spaß.
    Und danach habe ich an ein Bild gedacht, dass ich vor einiger Zeit von Gott bekommen habe:
    Jesus ist die Sonne, um die sich alles dreht. Er ist das Zentrum, der Mittelpunkt allen Lebens und ohne IHN ist kein Leben möglich.
    Sonne im Haus = Jesus im Haus

    Lieben Dank für deinen wunderbaren Blog. Ich lese ihn sehr gerne und er ermutigt mich sehr!
    Gottes Segen Dir.
    Viele liebe Grüße,
    Janine

  17. Guten Abend liebe Inka,

    mir gefällt dein „neuer“ Blog sehr gut und ich werd dir weiterhin treu blieben.

    Dein Text Sonne im Haus weckt bei mir die Vorfreude auf die wärmende Sonne,
    die in der neuen Wohnung viel mehr durch die Fenster scheint und mich wärmt.

    Wenn die Sonne morgens wieder früher aufgeht und es wärmer ist
    werde ich draussen auf meinem Bänkle auf dem Balkon in aller Ruhe
    meine erste Tasse Tee des Tages trinken und einige Zeilen im meinem
    Jahreskalender lesen. Danach geniess ich noch einige Minuten Stille ganz für mich allein.
    So starte ich gestärkt in den Tag … bevor die Kinder nach und nach aus ihren Betten tapsen.

    Ich merk grad wie sehr mir im Winter mein Kraftplatz an der Sonne fehlt.
    Momentan sind wir noch im Winterschlafmodus wie mein grosser Sohn sagt.
    Sprich wir zwei stehen morgens gemeinsam auf und die jüngeren Kinder dann
    zusammen wenn er schon auf dem Weg in die Schule ist.

    Liebe Grüße

    Corinna

    1. Liebe Corinna, wie schön, dass du Alltagsliebe weiter lesen möchtest. Das freut mich sehr! =) Und ich kenne diese Sehnsucht nach Sonne und Wärme im Winter. Da geht mir auch immer voll was ab…Segensgrüße! Deine Inka

  18. Für mich bedeutet Sonne ☀️ im Haus folgendes: gute Laune, friedliches Miteinander, gegenseitiger Respekt und aktives zuhören. Liebe Grüße, Jeannette 🔆🔆🔆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s