Montagsrezept – ‘Fliegender Jakob’

Keine Ahnung, warum das folgende leckere Essen ‘Fliegender Jakob’ heißt…aber die Kinder finden den Namen schon mal lustig! =) Ich habe das Gericht in Österreich kennengelernt. Ich glaube aber nicht, dass es typisch österreichisch ist, oder weiß da jemand mehr?

Du brauchst:

2 Beutel Kochreis
1 Packung Putenbrustfilet
1 reife Banane
eine Handvoll ungesalzene Erdnüsse
2 Packungen Chili con Carne Pulver (Fertigmischung z.B. von Knorr)
2 Becher Schlagsahne

Den Reis kochen und in eine Auflaufform geben. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und anbraten. Auf den Reis geben. Die Banane in Scheiben schneiden und auf dem Reis und dem Fleisch verteilen, die Erdnüsse darüberstreuen. Die Sahne steif schlagen und mit dem Chili con Carne Pulver vermischen. Das Ganze auf dem Reis und dem Fleisch verteilen.
Bei 180 Grad ca. eine halbe Stunde im Ofen lassen.
Ist zwar etwas scharf, aber Kinder können es noch gut mitessen. Die Banane ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber uns schmeckt es lecker. Man kann auch nur eine Seite mit der Banane belegen und die andere Seite ‘bananenfrei’ lassen. =)

Guten Appetit!

About these ads

2 Gedanken zu “Montagsrezept – ‘Fliegender Jakob’

  1. Hi Inka
    Das Rezept kommt aus Schweden. Das Rezept heißt so weil das in den 70igern ein Herr Jakob eingereicht hat. Und weil dieser bei der Luftfahrt arbeitete gab man den Beinamen “fliegender Jakob”.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s