wanderung

gestern gingen wir wandern

der steile, steinige weg
erinnerte mich an die
vergangenen sieben jahre

eng und beschwerlich
das ziel nicht in sicht

wir wanderten an
wunderschönen wasserfällen vorbei
das rauschende naß
voller kraft und unaufhaltsam
war deiner gnade gleich
die durchträgt und mut macht
zum weitergehen

oft mussten wir als familie
anhalten
und andere wanderer vorbeilassen
jeder geht nur so schnell wie er kann

nach vielen
treppen, felsen und herausragenden wurzeln
sind wir oben angekommen
überwältigt von der weite
und dem frischen grün der wiese
so viel helligkeit
nach so viel dunkel

auf einer bank machten wir rast
die herrlichen berge im blick

ich hebe meine augen auf zu den bergen.
woher kommt mir hilfe?
meine hilfe kommt vom Herrn,
der himmel und erde gemacht hat.‘ (psalm 121)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s