jahreswanderung

das neue jahr

liegt vor mir
wie eine weiße schneedecke
rein und unberührt
breitet es sich vor mir aus

bald werde ich
beladen mit guten vorsätzen
den ersten schritt machen
und einen tiefen fußabdruck hinterlassen

aber die guten vorsätze werden schnell fallengelassen
die last ist zu schwer
und der weg weiter als gedacht

meine spuren ziehen sich
durch die weiße pracht
ich bahne mir meinen weg
manchmal halte ich inne und
genieße einen ausblick
gelegentlich trete ich in schlammpfützen
doch meistens gehe ich mit meinen augen nach unten gerichtet
keine zeit um stehenzubleiben und nachzudenken
die alltagshektik treibt mich voran

dann irgendwann ist der weg zu ende
das jahr vorbei und ich blicke zurück
frage mich, wo die zeit geblieben ist
und ich ärgere mich über verpasste chancen
umwege
und zu kurz gehaltene rastzeiten

doch ich komme zum schluss immer bei der krippe an
und werde daran erinnert
dass der erlöser meinem weg einen sinn gibt

Ich wünsche allen meinen Blogleser(innen) ein gesegnetes neues Jahr! Hebt den Blick und entdeckt Alltagswunder, gönnt Euch immer wieder Ruhepausen und begegnet Eurem Erlöser, der Euch jeden Tag durchträgt und bis an’s Ziel bringt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s