Ich bin, weil wir sind

„Ein Wissenschaftler machte einigen Kindern eines afrikanischen Stammes ein Spielangebot. Er stellte einen Korb voller Früchte unter einen Baum und sagte den Kindern, wer als erstes den Baum erreicht, gewinnt den Korb voller Früchte.

Als er den Startschuss gab, nahmen alle Kinder sich spontan an die Hand und rannten zusammen, sie teilten die Früchte untereinander auf und genossen sie zusammen.

Als der Wissenschaftler die Kinder fragte, warum sie zusammen gerannt sind, wenn doch einer all diese Früchte für sich alleine hätte haben können, antworteten sie nur: ‚UBUNTU – wie kann einer von uns glücklich sein, wenn alle anderen traurig sind?‘
(In der Kultur der Xhosa bedeutet das Wort ‚Ubuntu‘: Ich bin, weil wir sind.)“
Wenn das kein gutes Familienmotto ist! Euch ein schönes Wochenende.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s