Über mich

Herzlich Willkommen bei ‚Alltagsliebe‘!

Hier findest du ein paar Infos über mich…

img_6556

Ich heiße Inka, bin 35 Jahre alt, glücklich verheiratet und eine stolze Mama von drei süßen Mädchen und einem Sohn:

img_3639

Joela, 10 Jahre

img_8056

Lilian, 8 Jahre

 

img_7362

Marit, 6 Jahre 

wien2-2

Timothy, 3 Jahre

on-our-way

Mein Mann Jeremy und ich

Als meine erste Tochter geboren wurde, war ich komplett mit meinen neuen Aufgaben als Mutter überwältigt. Entgegen allen Erwartungen war ich eher zu Tode betrübt und haderte mit den Grenzen, die mir dieser kleine Mensch gesteckt hat. Natürlich liebte ich mein Kind, aber es fiel mir schwer die notwendigen Opfer mit einem freudigen Herzen zu bringen. Als unsere zweite Tochter zwei Jahre später geboren wurde, war es ähnlich. Ich hatte mich zwar mit meinem Dasein als Mutter arrangiert, hatte den Haushalt mehr oder weniger im Griff und war sehr stolz auf meine Töchter – aber irgendetwas fehlte. Dann kam unsere Tochter Marit auf die Welt und Gott hatte schon vor ihrer Geburt angefangen in meinem Herzen zu arbeiten. Mir wurde klar, dass mein Muttersein eine Berufung ist. Das mag banal klingen, aber diese ‚Offenbarung‘ veränderte komplett mein (Alltags-)leben. Plötzlich begriff ich, wie wichtig es ist mit der richtigen Herzenseinstellung die Küche aufzuräumen, die Windeln zu wechseln, nachts zu stillen, die Garderobe zum x-ten Mal aufzuräumen, zu staubsaugen, die Kinder vom Kindergarten abzuholen…nämlich mit dem Wissen, dass ich all das für Jesus tue. Das ist mein Beitrag zum Aufbau Seines Reiches! Wow. Es haut mich immer wieder um, wenn ich mir diesen Gedanken hernehme und begreife, was für ein riesengroßes Potential in meinem Alltag liegt! Und diese Leidenschaft für Familie, für Kinder, für den Alltag wollte ich mit anderen Müttern (und Vätern) teilen. Ich möchte durch diesen Blog anderen davon erzählen, wie Jesus in unserem Alltag wirken möchte. Ich will ermutigen und von meinen Enttäuschungen und Erfolgen erzählen – denn es tut gut, wenn man weiß, dass man nicht alleine ist. Wir sind alle nicht perfekt und Gott ist da, um unseren Mangel auszufüllen und aus unserem Alltag etwas wunderschönes, ewiges zu machen.

Ich freue mich, wenn du mitschreibst! Schick mir deine Kommentare, dein Feedback, deine Gebetsanliegen, deine Alltagsmomente. Seit ich diesen Blog schreibe, träume ich von einer großen Gemeinschaft von Mamas, deren Herz für Jesus brennt und die füreinander einstehen. Die sich gegenseitig ermutigen und Ratschläge geben. Die leckere Rezepte  und Bastelideen teilen. Dafür darf hier auf Alltagsliebe Raum sein!
Gerne dürft ihr mir auch persönlich schreiben:

inkahammond@gmail.com

Ich wünsche dir viel Liebe für deinen Alltag.

27 Gedanken zu „Über mich

  1. Liebe Inka, ich finde, das was Du schreibst, klasse! So voll aus dem Leben und ich muss oft in mich hineingrinsen….. jaja, genauso ist es…. Ob mit drei oder sechs Kindern… diese Aha-Momente sind immer wieder was besonderes! Ganz liebe Grüße Susi

  2. Das mit dem Schöpfer wird bei mir eher nicht passieren, aber ich ziehe den Hut vor Dir! Du meisterst Deinen anstrengenden Alltag mit so viel Liebe und Engangement. So eine Mama wünsche ich mir für jedes Kind!

  3. Hallo Inka,
    habe gerade deinen neuen post zum Thema Weihnachtsstress gelesen und musste fast weinen, weil ich soooo gut mitfühlen kann… Auch ich genüge zur Zeit nicht meinen (weihnachtlichen und sonstigen) Anforderungen an mich selbst, auch mein Mann ist viel gereist in letzter Zeit und wird auch noch bis Weihnachten viel zu tun haben… also nicht wirklich eine Pause in Sicht und nicht wirklich Grund zum Feiern- außer wenn ich Weihnachten mit den gleichen Augen anschaue, wie Du das getan hast und mich voll und ganz nach Jesus ausstrecke. Danke für Deine wunderbaren Gedanken dazu. Ich werde jetzt gleich meine (kurze) Mittagspause nutzen, um genau das zu tun! Viele Segenswünsche, Barbara

    • Liebe Barbara, danke für dein schönes Feedback! Ist dein Mann also auch viel unterwegs? Bei uns ist bis Weihnachten auch kein Durchschnaufen in Sicht…das ist echt nicht immer einfach. Wie gut, wie gut, dass wir Jesus haben! Ohne ihn würde ich das alles nicht schaffen. Ich wünsch dir in dieser Adventszeit noch ganz besondere Begegnungen mit Jesus und viel Kraft und gute Nerven für alles was du jeden Tag leistest! Herzliche Grüße, Inka

  4. Ein echt wunderbarer Blog und eine tolle Inspiration! DANKE!!! Ich werde hier und auf fb öfter lesen! God bless you & your family! Linda (2 Mädchen und ein Bauchbaby)

    • Hallo Iris, es tut mir leid, dass du Probleme mit der Emailadresse hast! Ich hab es gerade nochmal geprüft – aber die Adresse ist korrekt. Probiere es einfach nochmal! Freu mich bald von dir zu hören. =)

  5. liebe Inka,
    heut Früh erst habe ich diesen/deinen Blog entdeckt – wie schade, erst jetzt… und seitdem, lese ich Zeile für Zeile, mit einer solchen Begeisterung – es ist der Wahnsinn! du schreibst, Wort für Wort, als könntest du in mein Herz sehen… ganz genau so, lebe und liebe ich auch. für und mit Jesus! es ist so so schade, daß ich erst jetzt auf dich, eine Art Seelenverwandte (ist das zu übertrieben? NEIN, ich glaube nicht!) alles was du da schreibst, hätte ich ganz genau so geschrieben haben können! und weisst du was noch so krass ist? ich bewege mich nun ca. zwei Jahre, hier der „Blogger-Szene“, früher noch mit meinem alten, schon begrabenen Blog – und nun, wage ich einen Neuanfang (einen „Neuanfang im Neuanfang“ sogar, denn ich habe mich erst jetzt dazu entschlossen, meinen „Testblog“, dessen Titel mir einfach schon immer besser gefiel, mit Leben zu füllen!) uns genau hier, kreuzen sich unsere Wege! denn, einfach so, aus Neugierde, tippte ich heute Morgen (erst seit genau HEUTE, bin ich mit dem neuen online!!!) die Worte: „alle Tage poesie Blog“, dann „Alltagspiesie“ und dann schließlich: „Alltagsliebe“…einfach so. aus Interesse. und natürlich um „abzuchecken“, ob es auch wirklich keinen Blog gibt, der so heisst! es ist immerhin schon ein Weilchen her, als ich mir diesen, wie schon geschrieben, zu Testzwecken eröffnet habe! (am Design herum werkeln z.B. *ichgrinse*) na jedenfalls – ein Wort führte zum nächsten und schließlich fand ich deinen, „Alltagsliebe-Blog“. quasi, die „Blog-Seelenverwandte“ meines Blogs – ohne Witz! denn du sprichst/schreibst mir aus tiefstem Herzen! dein Blog ist das, was ich mit meinem mal vorhabe zu sein! (grammatikalisch vielleicht nicht perfekt – beschreibt aber genau was ich gerade denke *ichgrinsewieder*! du merkst, ich bin total aufgeregt gerade…ich weiss noch nicht mal, ob dich meine Zeilen hier überhaupt noch erreichen?!? wenn du ganz abgeschlossen hast hiermit, vielleicht interessiert dich das hier auch nicht mehr?!? du hast jedenfalls einen (grossen) Fan mehr jetzt – so oder so! ich werde heute Abend, wenn die Meute schläft, weiterlesen kommen – definitiv! ich hoffe sehr, daß du das hier liest. irgendwann. und vielleicht, ganz vielleicht, magst du auch antworten?! wenn es die Zeit erlaubt – kein Stress! ich weiss schließlich selbst, als dreifach-Mutter, wie das ist… noch was, bevor ich aufhöre – deine Vision, davon das wir Mütter, die ihr Leben mit Jesus leben möchten, eine Gemeinschaft hier bilden – einfach großartig! wundervoll! ich wünsche mit ebenfalls eine solche Gemeinschaft, mit ähnlich „tickenden“ Menschen…Menschen/Blogger, die zu ihrem Glauben stehen, davon erzählen…die die Liebe Jesu weiter tragen, auch (vor allem?!?) in diese, in die „Blogger-Welt“….*hach* das wäre toll! wer weiss, vielleicht sollte diese „Begegnung“ hier sein, zwischen uns?!? vielleicht kommst du gar wieder?!? Und ziehen das gemeinsam hoch *undwiedergrinseich* dank dafür – fürs Grinsen und Träumen und Hoffen! danke einfach, das es dich gibt! … bis ganz bald – hoffe ich…!

    liebst,
    Liv *

    Blog: alletagepoesie.blogspot.com
    email: alletagepoesie@gmail.com

    • Hallo liebe Liv! Danke für deinen Kommentar! Die Begeisterung schwappt über! =) Schön!! Lass uns auf alle Fälle in Kontakt bleiben. Sei ganz herzlich gegrüßt! Deine Inka

  6. Liebe Inka,
    Ich bin über eine (gemeinsame) Freundin auf deinen Blog gestoßen, sie hat dich wärmstens empfohlen. Und ich muss sagen, es berührt mich total. Ich stehe gerade in derselben Situation, bloß ein paar Stationen früher – Mitte 20, mit einer wunderbaren Tochter, 13 Monate, und das zweite Kind vergrößert gerade meinen Bauchumfang erheblich… Manchmal fällt es mir auch schwer, die Pläne, die auf meinem Herzen sind, erstmal wieder loszulassen und in nicht genau datierbare Zukunft gleiten zu lassen, zugunsten der Familie. Aber Gott hat mich da rein gestellt, und wenn ich das einmal wirklich verstanden habe, so wie du, dann kann ich auch alles mit viel mehr Hingabe tun. Ich will das wirklich mit dem Herzen erkennen.
    Wenn du möchtest, kannst du dir auch gerne mal den Blog anschauen, den ich mit einer guten Freundin zusammen schreibe:
    muetter-und-toechter.blogspot.de
    Ganz liebe Grüße und ganz viel Segen für den Alltag und deine Familie,
    Janine

    • Liebe Janine, danke für deinen netten, offenen Kommentar! Worte, wie Deine, zu lesen lässt mein Herz höher schlagen…danke für den Link zu deinem Blog! Den werde ich mir sehr gerne ansehen! Herzliche Grüße und ganz viel Segen und Liebe für deinen Alltag – deine Inka

  7. Liebe Inka, ich lese deinen Blog sehr gerne. Du schreibst so ehrlich und authentisch. Sehr liebevoll. Es beeindruckt mich wie ehrlich du über deine Schwachstellen und offenen Fragen schreibst. Mach weiter so!
    Ich wünsche dir viele „Gottesmomente“ in deiner Kur. Seine Ruhe und Kraft.
    Liebe Grüße Rebecca

  8. Liebe Inka,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und habe ihn gleich mal gespeichert! Das Wenige, was mich ich bisher gelesen habe, hat mich schon begeistert! Ich freue mich, dich durch deinen Blog besser kennenzulernen und von dir zu lernen! Bin noch keine Mama :), aber so Gott will irgendwann schon und bis dahin freue ich mich, von anderen Mamas zu lesen! Und ich liebe deine Einstellung: Das Besondere im Alltäglichen zu suchen. Egal, was man tut, es für Jesus zu tun. Das verändert alles!
    Herzlichste Segensgrüße, Juli

  9. Guten Morgen,
    gerne lese ich Ihre Beiträge, die sehr inspirierend sind. Schade, dass Sie zur Zeit nichts bloggen.
    Ich hoffe, wir können bald wieder etwas von Ihren Gedanken teilen und neue Inspirationen für unseren Alltag mit Gott und unseren Familien bekommen. Einen gesegneten Tag wünsche ich Ihnen.

    • Liebe Renate, danke für Ihren Kommentar. Ja, ich wünschte ich hätte VIEL mehr Zeit zum schreiben…=) Ich bleib auf alle Fälle dran…Herzliche Grüße! Inka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s