Ein Aufruf

Es lässt mir keine Ruhe und ich finde es gibt keinen besseren Grund, wofür ich meine ‚Weihnachtspause‘ unterbrechen könnte:

Wir wissen jetzt, dass die SPD das Resort ‚Familie‘ bekommen hat, aus welchem Grund auch immer. Denn ich bin überzeugt, dass die CDU/CSU hauptsächlich auch für ihre Familienpolitik bei der Wahl gewonnen hat. Jetzt kann es tatsächlich sein, dass Frau Schwesig, seit 2008 Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales in Mecklenburg-Vorpommern, Familienministerin wird. Ja, jene Frau, die die das Betreuungsgeld als ‚Irrsinn’ und Mütter, die ihre Kinder daheim selbst betreuen, als ‚Gebärmaschinen’ bezeichnet“. Das kann nicht sein und dagegen kann man protestieren.

Ihr könnt eine Protestmail an die Bundeskanzlerin Frau Merkel und an den Ministerpräsidenten Horst Seehofer schreiben. Bitte leitet das weiter, so dass möglichst viele Emails zusammenkommen. Wir dürfen uns nicht alles gefallen lassen! Hier noch ein Artikel: http://www.kath.net/news/43927

So, und jetzt wird wieder Pause gemacht. =) Obwohl ich euch und Alltagsliebe vermisse! Freu mich schon auf Januar, wenn es wieder weitergeht. Seid gesegnet!

Advertisements

2 Gedanken zu „Ein Aufruf

  1. Hallo liebe Inka, wolltest du nicht auch beim Adventszauber mitmachen?
    Danke für diesen Post hier, werde mich gleich darum kümmern.
    Frohe, besinnliche Zeit von Nina

    • Hallo liebe Nina! Das wollte ich tatsächlich! Bei uns geht es gerade etwas drunter und drüber, da habe ich das ganz vergessen. Ich kümmer mich drum. Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s