Ruh dich aus

Du musst nicht immer hetzen. Du darfst auch mal nichts tun. Du darfst auch mal einfach so dasitzen und beobachten, wie die Sonne Schatten an die Wand malt. Du darfst den Vögeln zuhören. Du darfst den Blumenduft einamten. Du darfst auch mal anhalten. Stehen bleiben. Langsamer gehen. Mal kurz die Augen schließen.

Gott hat Schönheit um dich gebreitet. Wie mit einer leichten, luftigen Seidendecke umhüllt er dich mit kostbaren Momenten. Nimm sie in dich auf. Schärfe deinen Blick für die verborgenen Schätze des Alltags. Farbenfrohe Blumen säumen deinen Weg! Sieh nicht auf das Staubige, Steinige. Lass dich hinführen zum frischen Wasser. Alles blüht dort.

cropped-mittelalterfest-vacationnorddeichmai09-ebay152.jpg

Auch wenn es oft nur ein kurzer Augenblick ist: beachte ihn. Gott schickt dir tausend Momente, jeder einzelne kostbar, einzigartig. Vielleicht erinnert dich ein Geruch an den letzten, erholsamen Familienurlaub. Ein Lied im Radio an eine lustige Situation. Dein Kind umarmt dich und es steht dir eine Freudenträne im Auge. Eine unerwartete, wohltuende Begegnung im Supermarkt an der Kasse. Ein Lächeln. Jemand spricht dir Mut zu, vielleicht nur mit einem Blick. Eine Kaffeepause. Werde eine Schatzsucherin…dein Tag ist eine wahre Fundgrube. Juwelen so weit das Auge reicht. Sammle sie auf und du wirst spüren, wie Gott dir Ruhe und Frieden dabei schenkt.

from Inkas phone 182

Du musst nur ein wenig langsamer gehen. In der Eile übersiehst du soviel. Und dein Blick muss sich auf den richten, der dich liebt und dich beschenken will. Deine Sinne sollen geschärft werden für die Liebesbeweise deines Schöpfers. Halte inne. Gleich jetzt. Schließe deine Augen und atme tief durch. Egal, wo du gerade bist. Jesus sieht dich an und lächelt. Er liebt dich und will dir den Rücken stärken. Blicke ihm kurz in die Augen. Sie sind voller Liebe für dich. Dann öffne deine Augen wieder und halte Ausschau nach dem Wunderbaren in deinem Alltag.

254

‚Dann sagte Jesus: »Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe schenken.‘ Matthäus 11,28
‚Es ist vergeblich, vom frühen Morgen bis in die späte Nacht hart zu arbeiten, immer in Sorge, ob ihr genug zu essen habt, denn denen, die Gott lieben, gibt er es im Schlaf.‘ Psalm 127,2
‚Er lässt mich in grünen Tälern ausruhen, er führt mich zum frischen Wasser.‘ Psalm 23,2
Fotos: Inka Hammond
Advertisements

4 Gedanken zu „Ruh dich aus

  1. Danke ! So sehr wahr. Die Tage, an denen ich das innehalten vergessen, sind so verloren und laufen oft so schlecht. Aber Gott lehrt mich das INNEHALTEN. Ich bin sehr dankbar dafür.

    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Ich lese Deine Texte – als Papa – immer wieder gerne.
    Beim Lesen des Bibelverses: ‘Es ist vergeblich, vom frühen Morgen bis in die späte Nacht hart zu arbeiten, immer in Sorge, ob ihr genug zu essen habt, denn denen, die Gott lieben, gibt er es im Schlaf.’ Psalm 127,2 kam mir sofort ein Gedanke in den Sinn, dass mir Jesus auch quasi IM SCHLAF vergangene Woche aufs Herz gelegt hat, nicht nur für „Awakening Europe“ (9.-12.7. in Nürnberg) zu beten oder ggf. teilzunehmen, sondern uns „Familiengebundene“ und andere „Nichtteilnehmer“ zu animieren, u.a. für diese Veranstaltung eine Gebetskette ins Leben zu rufen. Ich verlinke mal die Seite – wenn sie nicht passend erscheint, kannst Du gern diesen Kommentar auch löschen.
    LG aus Oberfranken, Matthias
    http://online.waechterruf.de/t/24h-gebet-fuer-awakening-europe-8-9-12-juli-2015/276/3

    • Hallo Matthias! Nein, diesen Link lass ich sehr gerne stehen!! Magst du ihn noch auf der Alltagsliebe FB Seite posten? Ich finde das sehr wichtig. Liebe Grüße, Inka

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s